Dasein im Hier und Jetzt


Da ist ewiger Friede,

es braucht nichts mehr gesehen zu werden

denn alles was da ist, ist,

in dem einen Klang des Friedens.

 

Es kann nichts mehr getan oder gemacht werden,

nichts unterlassen,

nichts festgehalten oder losgelassen,

da es niemanden gibt,

der dies tun könnte.

 

Es ist ein Fließen, Kommen und Gehen,

gleich der Natur,

das was im Bewusstsein erscheint und vergeht.

 

Keine Wertung, kein Urteil,

keine Hingabe mehr an etwas,

kein Kampf, keine Suche nach Wahrheit.

 

Atem, der strömt,

der Hauch der Ewigkeit

durchdringt mein ganzes Sein.